Veranstaltungen

Das Kompetenznetz Adipositas führt verschiedene Workshops durch. Neben den aufgeführten Veranstaltungen, stellt das Netzwerk auf Fachtagungen seine Struktur und wissenschaftlichen Aktivitäten vor.

Für weitere Informationen zu Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Kompetenzetes Adipositas.

Zusammen mit der Universität Hohenheim veranstaltet das Kompetenznetz Adipositas ein Symposium zum Thema "Regulation of energy balance - Classical concepts and novel insights". Info

Rückblicke

März 2017, Kiel

Unter dem Motto „Ernährungs- und Lebensmittelforschung - werden wir den gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht?“ fand der diesjährige Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Kiel statt. Das Kompetenznetz Adipositas war mit einem Beitrag und zahlreichen Mitgliedern vertreten. 2018 findet der Ernährungskongress in Stuttgart / Hohenheim statt.

Oktober 2016, Frankfurt

Das Kompetenznetz Adipositas war auf den Obesity Days vom 17. bis 19. November in Frankfurt mit Vorträgen vertreten.
Zudem hat sich das Kompetenznetz Adipositas mit einem Ausstellungsstand präsentiert. Die nächste Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. findet vom 28. bis 30. September 2017 in Potsdam statt.

Oktober 2016, München

Wie jedes Jahr war das Kompetenznetz Adipositas auf dem Update Ernährungsmedizin in München mit einem Stand vertreten. Das Update Ernährungsmedizin ist eine Fortbildungsveranstaltung für Ernährungsfachkräfte und findet jedes Jahr im Oktober statt. In diesem Jahr wurden u.a. Trenddiäten unter die Lupe genommen. 2017 wird das Update Ernährungsmedizin am 13. und 14. Oktober stattfinden.

September 2016, Berlin

Am 09. September 2016 hat in Berlin eine Pressekonferenz der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK, www.dank-allianz.de) stattgefunden.
Das Kompetenznetz Adipositas ist Mitglied in DANK. Die komplette Pressemappe findet sich hier zum Download.

September 2016, Stuttgart-Hohenheim

Unter Federführung von Prof. Anja Bosy-Westphal hat am 10. September 2016 das Symposium „Energy Balance“ stattgefunden.
Organisiert wurde das Symposium von der Universität Hohenheim (Energy Balance Center) und dem Kompetenznetz Adipositas.
Das Symposium war mit renommierten ReferentInnen aus aller Welt besetzt. Knapp 100 TeilnehmerInnen haben sich durch die Vorträge inspirieren lassen und die neuesten Ergebnisse diskutiert.

Juni 2016, München

Das Kompetenznetz Adipositas hat zusammen mit dem Kompetenzzentrum Ernährung (KErn, www.kern.bayern.de), dem Ernährungscluster enable (www.enable-cluster.de) und dem Deutschen Herzzentrum München einen Workshop zum Thema Gewichtsmanagement Info veranstaltet.

Die Veranstaltung war gut besucht und aufgrund der Interdisziplinarität der Teilnehmer gab es rege Diskussionen zum Thema „Gewichtsmanagement“.  Die Podiumsdiskussion „Gewichtsmanagement – zum Wohle des Verbrauchers“ hat die Veranstaltung abgerundet.

Juni 2016, Dresden

Der Kongress „Ernährung 2016“ fand vom 09. bis 11. Juni 2016 in Dresden statt. Der Kongress war mit etwa 1.200 Besuchern sehr gut besucht. Das Kompetenznetz Adipositas war mit einem Stand vertreten.
Zudem waren Mitglieder des Kompetenznetzes Adipositas mit Beiträgen aktiv.

Juni 2016, Göteborg

Anfang Juni 2016 fand in Göteborg der Europäische Adipositaskongress statt. Das Kompetenznetz Adipositas war mit eigenen Beiträgen - sowohl Poster als auch Vorträge - vertreten.

Mai 2016, Vancouver

Anfang Mai 2016 hat der Internationale Adipositaskongress der World Obesity in Vancouver stattgefunden. “Healthy Venues” gab es an allen Ecken und Enden.
Das Kompetenznetz Adipositas ist Partner der „Action Initiative“ (mehr: http://www.worldobesity.org/what-we-do/action-initiative/)  der World Obesity und war auf diesem Kongress vertreten.

März 2016, Fulda

Das Kompetenznetz Adipositas war mit einem Stand auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung vertreten. Der Kongress hat Anfang März 2016 an der Hochschule Fulda stattgefunden.

Oktober 2015, Berlin

Wie jedes Jahr war das Kompetenznetz Adipositas auf der Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. sehr aktiv in Form von Vorträgen, Vorsitzen und Postern.

Einer der Sprecher des Kompetenznetzes Adipositas, Prof. Hans Hauner, ist für seine Verdienste in der Adipositasforschung mit der DAG-Medaille ausgezeichnet worden. www.wzw.tum.de

Dr. Sven Haufe, Medizinische Hochschule Hannover, hat den DAG-Forschungspreis für ein Projekt erhalten, welches im Rahmen des Kompetenznetzes Adipositas gefördert und durchgeführt wurde.

Die Jahrestagung 2016 findet am 17. bis 19. November in Frankfurt statt.

Juli 2015, Berlin

Am 09. Juli 2015 fand ein Treffen der Deutschen Allianz Nichtübertragbarer Krankheiten (DANK) in Berlin statt. Prof. Manfred Müller aus Kiel hat das Kompetenznetz Adipositas vertreten. Ein Grundsatzpapier wurde diskutiert. Eine "Task Force" soll eingerichtet werden, um in Zukunft flexibler reagieren zu können. DANK plant für 2015/16 verschiedene Aktionen, um die WHO-Ziele zur gesundheitsförderlichen Verhältnisprävention bekannter zu machen.

Foto, Quelle: Deutsche Adipositas-Gesellschaft e.V.

Juni 2015, Lissabon

Vom 24. bis 26. Juni 2015 fand eine Summer School der Europäischen Adipositas-Gesellschaft (EASO) zum Thema "Obesity - A Multi-Systemic Disease" in Lissabon statt. Die Summer School wurde von Young Investigators United der EASO organisiert. Mehr als 30 NachwuchswissenschaftlerInnen nahmen daran teil. Es gab gute Gelegenheit, sich zu vernetzen und auszutauschen. Das Kompetenznetz Adipositas war auch mit von der Partie.

Mai 2015, Prag

Der Europäische Adipositas-Kongress 2015 fand in Prag statt. Kongresspräsident war Prof. Martin Fried, der auch Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Kompetenznetzes Adipositas ist.
Das Kompetenznetz Adipositas war zusammen mit der Deutschen Adipositas-Gesellschaft mit einem Stand vertreten. Zudem wurden einige wissenschaftliche Ergebnisse aus dem Kompetenznetz Adipositas als Poster oder Vortrag vorgestellt.
Der Europäische Adipositas-Kongress 2016 wird in Schweden stattfinden.

März 2015, Halle

Das Kompetenznetz Adipositas war vom 11. bis 13. März 2015 mit einem Ausstellungsstand auf dem 52. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. vertreten. Die Tagung stand unter dem Motto „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“ und fand an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Im nächsten Jahr findet der Kongress in Fulda statt.

November 2014, Leipzig

Vom 21. bis 22. November 2014 fand die 30. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) gemeinsam mit der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Leipzig statt. Die Tagung war sehr gut besucht und das Kompetenznetz Adipositas war mit zahlreichen Vorträgen und Postern sowie einem Ausstellungsstand beteiligt. Zudem fand im Rahmen der Tagung unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. In der Mediathek auf der Homepage der Deutschen Diabetes Gesellschaft werden Sie demnächst zahlreiche Bilder finden. Die nächste DAG-Jahrestagung findet vom 15. bis 17. Oktober 2015 in Berlin statt.

Weiterführende Informationen zur DAG-Jahrestagung 2015 finden Sie hier.

November 2014, Strategiepapier zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten

Das Kompetenznetz Adipositas ist Mitglied in der Deutschen Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten (NCD Allianz).

Diese Allianz hat nun ein Strategiepapier zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten mit dem Titel „Den Tsunami der chronischen Krankheiten stoppen: vier Maßnahmen für eine wirkungsvolle und bevölkerungsweite Prävention“ veröffentlicht. Am 12. November 2014 gab es hierzu eine Pressekonferenz in Berlin sowie eine Pressemitteilung.

Die endgültige Publikation ist in Präv Gesundheitsf 2015 (DOI 10.1007/s11553-014-0483-9) veröffentlicht und hier verfügbar.

Juni 2014, Förderpreis für Mitglied aus dem Kompetenznetz Adipositas

Frau Dr. Sabine Frank vom Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen und Mitglied im Kompetenznetz Adipositas hat den Förderpreis 2014 des Instituts Danone Ernährung für Gesundheit e.V. erhalten.

Der Preis wurde anlässlich der Dreiländertagung ERNÄHRUNG 2014 in Ludwigsburg vergeben. Frau Dr. Sabine Frank hat  die Auszeichnung für ihre Untersuchungen zur unterschiedlichen Wirkung fetthaltiger und fettarmer Speisen auf die neuronalen Kontrollzentren für Hunger bzw. Sättigung sowie für den Geschmack erhalten.

Link zur Pressemeldung des Instituts Danone Ernährung für Gesundheit e.V. hier

Links zu den Projekten von Frau Dr. Frank im Kompetenznetz Adipositas:

Neuronale Änderungen nach substantiellem Gewichtsverlust durch bariatrische Chirurgie oder konventionelle Therapie

Wenn das Unterbewusstsein Hunger hat - Implizites Essverhalten in der Adipositas

Juni 2014, Ludwigsburg

Zusammen mit der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V. war das Kompetenznetz Adipositas mit einem Stand auf dem Kongress "Ernährung 2014" vom 26. bis 28. Juni 2014 in Ludwigsburg vertreten. "Ernährung 2014" vereinte die 13. Dreiländertagung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (DGEM), die Jahrestagung 2014 des BerufsVerbands Oecotrophologie e.V. (VDOE) und die 15. Jahrestagung des Bundesverbandes Deutscher Ernährungsmediziner e.V. (BDEM). Im Symposium "Jugendliche mit extremer Adipositas" wurden Projekte aus dem Kompetenznetz Adipositas vorgestellt.

Mai 2014, Sofia

Vom 28. bis 31. Mai 2014 hat der 21. Europäische Adipositas-Kongress (ECO) in Sofia, Bulgarien, stattgefunden. Das Kompetenznetz Adipositas war zusammen mit der Deutschen Adipositas-Gesellschaft mit einem Ausstellungsstand im sogenannten „EU Project Village“ vertreten. Zudem war das Kompetenznetz Adipositas mit einigen wissenschaftlichen Beiträgen (Vorträgen & Postern) in Sofia präsent.
Der nächste Europäische Adipositas-Kongress findet vom 06. bis 09. Mai 2015 in Prag (Tschechien) statt.

April 2014, Wiesbaden

Unter der Patenschaft des Kompetenznetzes Adipositas hat am 28. April 2014 auf dem 120. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. unter der Rubrik „Forschung wird Medizin“ das Symposium „Die Wahrheit über Adipositas“ stattgefunden. ReferentInnen aus dem Kompetenznetz Adipositas (Prof. S. Zipfel, Dr. C. Holzapfel, PD Dr. C. Stroh, Prof. M. de Zwaan) haben vier Aspekte aus dem Bereich der Adipositasforschung beleuchtet: Stigmatisierung, Konservative Gewichtsreduktionsprogramme, Bariatrische Chirurgie und Psychische Aspekte. Die Sitzung wurde von Prof. M.J. Müller aus Kiel und Prof. M. de Zwaan aus Hannover moderiert. Zudem gab es unter der Patenschaft des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums AdipositasErkrankungen ein Symposium zum Thema „Adipositas in Deutschland: gesellschaftliche Aspekte und neue Therapiemöglichkeiten“. Diese Sitzung wurde von Prof. M. de Zwaan und PD Dr. S. Engeli aus Hannover moderiert. Es wurden zwei Konsortien des Kompetenznetzes Adipositas vorgestellt (EPI Germany und das Konsortium „Jugendliche mit extremer Adipositas“). Die Sitzung wurde von den Referaten zu psychosozialen Aspekten der Adipositas und zu Pharmakotherapie der Adipositas abgerundet. Des Weiteren hat sich das Kompetenznetz Adipositas in Form eines Ausstellungsstandes am Internistenkongress 2014 in Wiesbaden präsentiert.

April 2014, München

Die Core Domain „Gesundheitsökonomie“ hat zusammen mit dem Jungen Netzwerk einen Workshop zum Thema „Gesundheitsökonomie und Adipositas“ am Helmholtz Zentrum München veranstaltet.

Rund 20 Personen haben am 10. und 11. April 2014 an diesem interessanten Workshop, der mit einigen praktischen Übungen zur Kostenkalkulation von Gesundheitsausgaben untermauert war, teilgenommen.

Zudem wurde in einer Gruppenarbeit über eine ökonomische Evaluationsstudie zu Adipositas diskutiert. In den Pausen sowie beim gemeinsamen Abendessen wurde eifrig weiterdiskutiert.

April 2014, Berlin

Am 07. April 2014 fand in Berlin der gemeinsame Journalisten- und Multiplikatoren-Workshop des Kompetenznetzes Adipositas (KNA), des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum AdipositasErkrankungen (IFB) und der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V. (DAG) zum Thema „Therapie der Adipositas in Deutschland – Möglichkeiten und Grenzen“ statt.

Mit fast 200 Vertretern aus Wissenschaft, Medien, Praxis, Politik und Wirtschaft war der Workshop sehr gut besucht. Nach jeweils drei Vorträgen aus den Bereichen Verbreitung, Gefährdung und Früherkennung sowie Therapie der Adipositas wurde in der abschließenden Podiumsdiskussion über das Thema „Zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Wie können Therapie und Versorgung verbessert werden?“ diskutiert. Neben den Wissenschaftlern aus dem KNA und IFB, dem Präsidenten der DAG, einem Vertreter der AOK Baden-Württemberg sowie der 1. Vorsitzenden der Adipositas-Selbsthilfegruppe Schleswig-Holstein war auch ein Vertreter der Politik der Einladung zur Podiumsdiskussion gefolgt: Dietrich Monstadt (MdB, Gesundheitspolitik, CDU) will sich dafür einsetzen, dass die Themen Diabetes und Adipositas im Bundestag stärker wahrgenommen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Programmflyer
Abstraktband
Pressestatements
Fotocollage

Dezember 2013, Heidelberg

Am 04. und 05. Dezember 2013 fand in Heidelberg die 11. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle statt.

Neben den Neuigkeiten rund um das Thema Tabakkonsum in Deutschland hat das Kompetenznetz Adipositas zusammen mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. ein Satellitensymposium zum Thema „Adipositasprävention, 10 Jahre Tabakrahmenkonvention, 5 Jahre Aktionsplan Übergewicht – Was ist übertragbar?“ veranstaltet. Das Symposium war gut besucht, die Rückmeldungen waren sehr positiv.
Mehr zum Programm finden Sie hier

Im Anschluss gab es eine Sitzung der Organisatoren sowie der Vortragenden, um die Schnittstellen zwischen Tabak- und Adipositasprävention zu diskutieren. Ergebnis war die Idee, eine Arbeitsgruppe zu „Nichtübertragbaren Erkrankungen“ ins Leben zu rufen.

Weitere Informationen zur 11. Tabakkontrollkonferenz finden Sie auf der Website des DKFZ.

Auf den Mitteilungsseiten des Kompetenznetzes Adipositas in der Zeitschrift Adipositas Ausgabe 01/2014 wird ebenso darüber berichtet.

Oktober 2013, Hannover

Im Rahmen der 29. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. vom 03. bis 05. Oktober 2013 in Hannover fanden zwei interessante Symposien des Kompetenznetzes Adipositas statt:

- EPI Germany
- Zukunftsimpulse für die Adipositasforschung in Deutschland

Während das erste Symposium verschiedene Fragestellungen und Aspekte des Konsortiums EPI Germany beleuchtete, gaben im zweiten Symposium Wissenschaftler des Jungen Netzwerks im Kompetenznetz Adipositas interdisziplinäre Impulse für die zukünftige Forschung rund um die Adipositas.

Beide Plenarvorträge wurden von Experten aus dem Kompetenznetz Adipositas gehalten (Bildquelle: Tom Figiel):

- Prof. Johannes Hebebrand, Vorstandsmitglied
- Prof. Susan Jebb, Mitglied des Externen Beirats

Das Kompetenznetz Adipositas war bei der Tagung mit einem Stand vertreten.

Prof. Manfred James Müller, einer der Sprecher des Kompetenznetzes Adipositas, wurde von der DAG mit dem „Preis für besondere Leistungen in der Adipositasforschung“ (ehemals Therapiepreis) ausgezeichnet (Bildquelle: Tom Figiel).

September 2013, Hamburg

Am 6. und 7. September 2013 fand in Hamburg die 12. IASO STOCK Conference zu dem Thema „Functional Body Composition and Related Aspects in Research on Obesity and Cachexia“ statt.

Das Junge Netzwerk hatte im Voraus fünf Stipendien für diese Veranstaltung vergeben. Christina Brei (München), Julia Jäger (Stuttgart), Jana Markert (Leipzig), Marcus May (Hannover) und Julia Weigl (München) hatten sich für das Stipendium beworben und waren von den IASO-Gutachtern zur Förderung vorgeschlagen worden.

Fotocollage

Der Artikel „Functional body composition and related aspects in research on obesity and cachexia: report on the 12th Stock Conference held on 6 and 7 September 2013 in Hamburg, Germany” ist 2014 im Fachjournal „Obesity Reviews“ erschienen. Lesen

Juni 2013, Kiel

Die Core Domain „Körperzusammensetzung“ hat zusammen mit dem Jungen Netzwerk einen Workshop zum Thema „Körperzusammensetzung“ durchgeführt.

Der mit vielen Praxisbeispielen gefüllte Workshop fand am 31. Mai und 01. Juni 2013 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt.

Den rund 20 Teilnehmer wurde die Möglichkeit gegeben, die Theorie sofort in die Praxis umzusetzen.

Sie übten und testeten am zweiten Tag des Workshops das Gelernte an verschiedenen Geräten. Ein besonderes Highlight stellte dabei die Unterwasserwiegemethode dar.

Fotocollage

März 2013, Freising

Am 18. und 19. März 2013 fand in Freising das interne "Meet the External Advisory Board"-Meeting statt. 10 Mitglieder des externen wissenschaftlichen Beirats und 70 Mitglieder des Kompetenznetzes Adipositas nahmen an der 1,5tägigen Veranstaltung teil.

Die Mitglieder des Kompetenznetzes hatten die Gelegenheit ihre Arbeit in den Projekten anhand von Vorträgen und Postern vorzustellen und ausführlich mit den Gutachtern zu diskutieren. Der wissenschaftliche Beirat sorgte mit seinen Vorträgen für "Food for Thought".

An die Veranstaltung schloss sich ein Workshop des Jungen Netzwerks zum Thema "Preparation of Scientific Results: Tools and more" an. Dabei wurden Kniffe und Tricks bei der Bearbeitung wissenschaftlicher Abbildungen mit dem Programm Photoshop vorgestellt und erläutert.

Fotocollage

Januar 2013, Brüssel

Der Workshop “Social Sciences and Humanities contributing towards tackling the Obesity Epidemic – Challenges & Potentials in Obesity Research towards Horizon 2020”

fand am 09. und 10. Januar 2013 in Brüssel statt. Dieser ist im Rahmen der Kooperation zwischen dem dänischen Adipositasnetzwerk und dem Kompetenznetz Adipositas entstanden und unter dänischer Federführung organisiert worden.

Der Workshop wurde außerdem von der Europäischen Adipositas-Gesellschaft (EASO) unterstützt. Ziel des Workshops war es zu diskutieren, wie die Sozialwissenschaften besser in die Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Adipositas integriert werden können, und welche konkreten Fragestellungen in Zusammenarbeit mit Sozialwissenschaften bearbeitet werden sollen. Das Kompetenznetz Adipositas war bei diesem Workshop Mitorganisator und gut vertreten.

Nähere Informationen zum Workshop erfahren Sie unter: http://foodfitnesspharma.ku.dk/obesity-2020/ssh/.

Den Executive Summary finden Sie hier.

November 2012, Maria Laach (Eifel)

Am 09. und 10. November 2012 veranstaltete das Junge Netzwerk des Kompetenznetzes Adipositas im Seehotel Maria Laach einen Workshop mit den folgenden thematischen Schwerpunkten:

Wissenschaftliches Publizieren

  • Erarbeitung von zwei Aspekten: Qualitätsmerkmale einer wissenschaftlichen Publikation und mögliche Probleme bei der Erstellung einer Publikation
  • Anwendung der Erkenntnisse auf Beispielartikel
  • Überblick über Adipositas-spezifische Zeitschriften

Soziale Aspekte der Adipositas

Zu Gast war Simone Weyers vom Institut für Medizinische Soziologie der Universität Düsseldorf. Sie referierte in einem interaktiven Vortrag zu den Themen „Stress und Adipositas“ und „Soziale Ungleichheit in der Gesundheit (Adipositas)"

Der Workshop war ausgebucht. Die idyllische Atmosphäre des direkt am Laacher See gelegenen Hotels kombiniert mit engagierten Teilnehmern erlaubte intensives Arbeiten und Diskutieren. Auch für körperliche Aktivität war Zeit und Raum: Ein Spaziergang durch die herbstliche Vulkaneifel entlang des Sees rundete das 2-tägige Programm ab.

Oktober 2012, Berlin

Am 25. Oktober 2012 fand ein gemeinsamer Journalisten- und Multiplikatoren-Workshop des Kompetenznetzes Adipositas und des Nationalen Genomforschungsnetzes plus (NGFN-plus) zum Thema "Perspektiven der Prävention von Adipositas in Deutschland - Möglichkeiten und Grenzen" in Berlin statt.
130 Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Krankenkassen, Verbänden und Medien haben über die "Sache mit der Prävention" diskutiert. Dabei wurden Daten zur Adipositas über die Rolle des Gesundheitssystems und den Zusammenhang zwischen Adipositas und sozialem Stress bis hin zu politischen Impulsen ("Fettsteuer") thematisiert.
Ein besonderes Highlight war die abschließende Podiumsdiskussion.

Weiterführende Informationen:
Abstraktband
Programm
Fotocollage

Für weitere Informationen sowie Informationsmaterial steht Ihnen die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Oktober 2012, Stuttgart

Im Rahmen der 28. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. vom 04. bis 06. Oktober 2012 in Stuttgart fanden drei interessante Symposien des Kompetenznetzes Adipositas statt. Die Themen der Symposien waren:

  • Die 1. Förderperiode
  • Die 2. Förderperiode
  • Jugendliche mit extremer Adipositas

Während das erste Symposium einen Rückblick auf die 1. Förderperiode gegeben hat, wurden in dem zweiten Symposium die Konsortien der 2. Förderperiode vorgestellt. Im dritten Symposium diskutierten Vertreter von Kostenträgern in einer Podiumsdiskussion über Jugendliche mit extremer Adipositas.

Eindrücke der Symposien finden Sie hier:

Des Weiteren gingen zwei Posterpreise an Beiträge aus dem Kompetenznetz Adipositas. Das Poster mit dem Titel "Competence Network Obesity: An integrated multi-omics approach to study the guest-host metabolic interaction during restrictive obesity intervention" von Antje Damms Machado aus dem in der 1. Förderperiode geförderten Verbund OGIT wurde ausgezeichnet. Die zweite Preisträgerin ist Dr. Britta Schautz mit ihrem Poster "Beziehung zwischen Mager- und Fettmasse mit steigendem Grad der Adipositas - Diagnose von sarkopener Adipositas". Diese Arbeit wurde im Rahmen der Core Domain "Körperzusammensetzung" durchgeführt.

März 2012, Ulm

Im März 2012 fand das Kick-Off-Meeting für die zweite Förderperiode des Kompetenznetzes Adipositas an der Universität Ulm statt. Die Konsortienbesprechungen fanden am ersten Tag statt, welcher mit einer Münsterbesichtigung und einem gemeinsamen Abendessen beendet wurde. Am zweiten Tag gab es Vorträge zu den einzelnen Projekten.

August 2011, Kopenhagen und Dezember 2011, Freising

In der zweiten Jahreshälfte 2011 fanden zwei deutsch-dänische Workshops zum Thema „Horizont 2020“ – dem nächsten EU-Rahmenprogramm – statt. In Kopenhagen wurden mögliche Themen der Adipositasforschung aus Sicht des dänischen Adipositas-Netzwerkes diskutiert. Rund 35 Experten aus Deutschland und Dänemark, darunter Vertreter aus dem Kompetenznetz Adipositas, dem Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum AdipositasErkrankungen (IFB) in Leipzig und dem Nationalen Genomforschungsnetz (NGFN-Plus), berieten in Freising über die zukünftigen Themen der Adipositasforschung und über die Möglichkeiten, das Thema „Adipositas“ für „Horizont 2020“ vorzuschlagen. Ferner waren Vertreter des Projektträgers im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), der Nationalen Kontaktstelle (NKS) Lebenswissenschaften sowie der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) GmbH anwesend.

Weiterführende Links:

http://foodfitnesspharma.ku.dk/dcp/

http://www.easo.org/EASOResearchConference

April 2011, München

Einer der Höhepunkte in der ersten Förderperiode war der Journalisten- und Multiplikatorenworkshop, welcher unter dem Motto „Adipositas in Deutschland: Aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema – Ansatzpunkte für eine Trendwende“ stand. Rund 80 Journalisten, Multiplikatoren, Vertretern aus Ministerien und Fachgesellschaften verfolgten mit großem Interesse die Vorstellung der ersten Ergebnisse.

März 2011, München

Am Helmholtz Zentrum München wurde von der Arbeitsgruppe „Kohorten“ der Workshop „Longitudinale Analysen und Poolen von Daten“ ausgerichtet. Nachdem gerade die Epidemiologie einen Forschungsschwerpunkt des Kompetenznetzes Adipositas darstellt, konnten die Workshopthemen sehr gut mit Experten aus den eigenen Reihen besetzt werden. Den Teilnehmern wurde ein umfassender Überblick über die statistischen Verfahren in der longitudinalen Analyse von Kohortendaten gegeben.

Juni 2010 und September 2011, Köln

Die Arbeitsgruppe „Methoden und Instrumente“ veranstaltete an der Deutschen Sporthochschule Köln zweimal den Workshop „Körperliche Aktivität“. Die Erfassung von Bewegung, körperlicher Aktivität und/oder Fitness ist eine große methodische Herausforderung. Dementsprechend wurde im Workshop die Methodenvielfalt vorgestellt und kritisch besprochen.

April 2010, München

Das “1. Symposium des Kompetenznetzes Adipositas” wurde in enger Zusammenarbeit mit der TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. im Rahmen des TMF-Jahreskongresses 2010 veranstaltet. Das 1,5tägige Symposium beinhaltete zum einen eine intensive Diskussion unter den Experten der deutschen Adipositasforschung und zum anderen eine fruchtbare Diskussion mit Mitgliedern des externen wissenschaftlichen Beirats.

Februar 2010, Hohenkammer

Der NuGO-Workshop „Obesity and its Link to Type 2 Diabetes for Young Investigators“ wurde vom Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL) der Technischen Universität München in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Netzwerk „The European Nutrigenomics Organisation” (NuGO) und den Kompetenznetzen Adipositas und Diabetes mellitus veranstaltet. Dieser Workshop gab vor allem den Nachwuchswissenschaftlern eine einzigartige Möglichkeit, sich über die aktuellen Forschungsthemen im Bereich Adipositas und Diabetes zu informieren und Kooperationen zu knüpfen. Die Teilnehmer – sowohl Zuhörer als auch Referenten – kamen aus verschiedenen europäischen Ländern.

Dezember 2009, München

Zusammen mit dem Kompetenznetz Diabetes mellitus wurde ein Workshop zur "Fötalen Programmierung/Gestationsdiabetes" durchgeführt, in welchem dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wurde. Die Vorträge gingen von Epidemiologie über Tiermodelle und Humanstudien bis hin zur Prävention.

September 2009, Kiel

Die Arbeitsgruppe "Methoden und Instrumente" veranstaltete einen Workshop zum Thema "Körperzusammensetzung" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Inhaltlich ging es im Workshop um den Stellenwert der Anthropometrie in der Diagnostik der Adipositas. Dabei wurde auch die spezielle Anwendung bei Kindern, in der Schwangerschaft und bei Malnutrition berücksichtigt.