Serumanalyse bei Kindern und Jugendlichen mit nicht-alkoholischer Fettlebererkrankung zur Identifizierung neuer prädiktiver Biomarker

Hintergrund

In Deutschland sind nach aktuellen Studien ca. 30% der adipösen Kinder und Jugendlichen von einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) betroffen, wobei die tatsächliche Prävalenz höher geschätzt wird. Die NAFLD umfasst ein weites Krankheitsspektrum, von einer Steatose über eine Leberentzündung (Steatohepatitis, NASH), die sich nach aktuellen Studien bei einem Teil der Kinder mit Fettlebererkrankung bis hin zu einer Fibrose entwickeln kann. Die molekularen Ursachen der  Progression einer simplen Steatose hin zur Leberentzündung sind noch weitgehend ungeklärt. Daher steht bis zum heutigen Zeitpunkt für Kinder und Jugendliche mit nicht-alkoholischer Fettlebererkrankung außer einer Lebensstil-Intervention (z.B. Reduktionsdiät) keine Therapie zur Verfügung. Außerdem ist die Aussagekraft verfügbarer diagnostischer Marker eingeschränkt, eine möglichst frühe Diagnose entzündlicher Veränderungen ist aber entscheidend für eine erfolgreiche Therapie. Daher ist die Suche nach aussagekräftigen, nicht-invasiven diagnostischen Methoden von großer Bedeutung. Für die potentiellen Biomarker eNAMPT (= extrazelluläre Form der Nicotinamide phosphoribosyltransferase) und Zytokeratin 18 (CK-18) gibt es bisher keine bzw. wenige Studien an pädiatrischen Patienten mit NAFLD. Studien an erwachsenen Patienten mit NAFLD zeigten eine signifikante Erhöhung der Zytokeratin 18-Serumspiegel im Vergleich zu Kontrollen. Für eNAMPT-Serumspiegel existieren bisher Studien mit kontroversen Ergebnissen.

In Seren von gut charakterisierten schlanken und adipösen Kindern und Jugendlichen sollen daher eNAMPT- und Zytokeratin 18-Konzentrationen gemessen und die Assoziationen zum Schweregrad der Lebersteatose und Fibrose untersucht werden.

Ziele

Dieses Projekt soll dazu beitragen, das Spektrum der nicht-invasiven Methoden zur Diagnose und Verlaufskontrolle von Kindern und Jugendlichen mit Fettlebererkrankung zu erweitern und eine möglichst frühe Diagnose einer Leberentzündung zu ermöglichen.

Methodik/Vorgehensweise

Im Rahmen einer Studie des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen (LIFE Child Obesity) erhalten 100 übergewichtige Kinder und Jugendliche sowie 100 schlanke Kinder einer Kontrollgruppe (6-18 Jahre) eine FibroScan®-Analyse zur Beurteilung des Leberfibrose- und Steatosegrades. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit PD Dr. J. Wiegand und Dr. T. Karlas, sowie Prof. V. Keim (Universitätsklinikum Leipzig). Im Serum dieser Kinder werden im Rahmen dieses Projektes die Spiegel der eNAMPT, sowie von CK-18 (Caspase-gespalten sowie ungespalten) mittels Immunassay (ELISA) gemessen. Zusätzlich sollen Seren von extrem adipösen Jugendlichen vor und nach einem bariatrischen Eingriff sowie nach Gewichtsreduktion durch konservative Maßnahmen (JA-Studie, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. M. Wabitsch, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Ulm) analysiert werden.

Projektleitung

Dr. Antje Garten
Universitätsklinikum Leipzig

Department für Frauen- und Kindermedizin

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zentrum für Pädiatrische Forschung Leipzig

Liebigstr. 21, 04103 Leipzig

Telefon:
0341/9726504
E-Mail: antje.garten@medizin.uni-leipzig.de

Susanne Schuster
Universitätsklinikum Leipzig

Department für Frauen- und Kindermedizin

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zentrum für Pädiatrische Forschung Leipzig

Liebigstr. 21, 04103 Leipzig

E-Mail: susanne.schuster@medizin.uni-leipzig.de

Kooperationspartner

Prof. Dr. Wieland Kiess
Prof. Dr. Antje Körner

Andreas Hiemisch

Universitätsklinikum Leipzig

Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen (LIFE)

Studienambulanz LIFE-CHILD

Philipp-Rosenthal-Str.
27, 04103 Leipzig
Telefon:
0341/9726538
E-Mail: wieland.kiess@medizin.uni-leipzig.de; antje.körner@medizin.uni-leipzig.de


PD Dr. Johannes Wiegand
Dr. Thomas Karlas
Prof. Dr. Volker Keim

Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Liebigstraße 20, 04103 Leipzig

Telefon: 0341/9713223

E-Mail: johannes.wiegand@medizin.uni-leipzig.de

Prof. Dr. Martin Wabitsch
Universität Ulm
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Sektion Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie
Eythstr. 24, 89077 Ulm

Telefon: 0731/50057401
E-Mail: martin.wabitsch@uniklinik-ulm.de

Links

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin Leipzig

Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen (LIFE)

Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie Leipzig

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Ulm

 

zurück zu Assoziierte Projekte