Aktivierung des Endocannabinoid-Systems bei adipösen Patienten

Hintergrund

Endocannabinoide sind Arachidonsäurederivate mit vielfältigen physiologischen und pathophysiologischen Funktionen. Die Aktivierung des Cannabinoid-Rezeptors CB1 im Hypothalamus steigert die Nahrungsaufnahme, in der Leber und im Fettgewebe wird die Fettsäure- und Triglyzeridsynthese stimuliert. Zentrale wie periphere Wirkungen auf das sympathische Nervensystem dämpfen dessen Aktivität und beeinflussen damit den Energiestoffwechsel und vermutlich auch den Blutdruck. Bei Adipositas sind die Endocannabinoide Anandamid und 2-Arachidonylglyzerol im Blut und in verschiedenen Geweben erhöht - die Mechanismen dafür sind unbekannt.

Ziele

  • Vergleich von Endocannabinoid-Konzentrationen im subkutanen und viszeralen Fettgewebe schlanker und adipöser Patienten
  • Vergleich von Endocannabinoid-Konzentrationen im subkutanen Fettgewebe vor und nach Gewichtsreduktion
  • Bestimmung des Einflusses von Insulin auf die Endocannabinoid-Konzentrationen im Blut vor und nach Gewichtsreduktion
  • Bestimmung des Einflusses der Nahrungsaufnahme auf die Endocannabinoid-Konzentrationen im Blut vor und nach Gewichtsreduktion
  • Bestimmung des Einflusses unterschiedlicher Diäten auf die Endocannabinoide im Blut (DIRECT-Studie, Kooperationspartner Prof. Blüher)

Vorgehensweise

  • intraoperative Entnahme von Fettgewebe
  • Fettgewebebiopsien vor und nach Gewichtsreduktion
  • euglykämisch-hyperinsulinämische Clamps vor und nach Gewichtsreduktion
  • Testmahlzeiten vor und nach Gewichtsreduktion
  • LC-MS/MS-basierte Messmethoden für Endocannabinoide und Enzyme des Endocannabinoid-Metabolismus

Projektleitung

PD. Dr. med. Stefan Engeli
Institut für Klinische Pharmakologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Tel.: 0511 532 2796
Fax: 0511 532 2750
E-Mail: engeli.stefan@mh-hannover.de

Ansprechpartner

Dr. Marcus May
Institut für Klinische Pharmakologie
Tel.: 0511 532 2827
E-Mail: may.marcus@mh-hannover.de

Link

Medizinische Hochschule Hannover

 

Zurück zu "Grundlagen"